Hallo Herr Schmidt,

heute wurde bekannt, dass es in Sachen Loveparade keine Aufklärung geben wird.

Zur Erklärung: Es passiert so ca. alle 10-20 Jahre mal, dass in einem Zeltlager beim Tauziehen den Pimpfen das Seil reißt und es Tote gibt. Da wird einfach die Physik unterschätzt, nämlich dass sich Kräfte addieren, und wenn 30 Kurze alle nur mit ca.10-15 kg ziehen, dann sind das trotzdem in der Summer 300kg – 450kg, die dann beschleunigend wirken.

In dem Fall der Loveparade hat man das offensichtlich gewusst und absichtlich herbeigeführt. Am Tag zuvor gab es sogar Warnungen im Internet, dass eine Falle aufgebaut sei. Es gab auch Videos, wo man die steuernden Polizeiketten genau erkennen konnte. Der Effekt war provoziert.

Natürlich wurden nur Pseudo-Schuldige, wie zum Beispiel der damalige Bügermeister oder der Veranstalter, gejagt. Schon wenige Tage danach standen in Duisburg ein paar geschickte Idioten mit Schuhen (war damals gerade modern) vorm Rathaus, um die Schuldfrage scheinbar zu klären. Die wahren Schuldigen blieben völlig unangetastet. Das war Staatsterror.

Kürzlich in Bad Aibling hat auch einer „den falschen Knopf gedrückt“.

Wer lässt das zu, dass da einfach Leute ihre Mordlust ausleben und anschließend die Aufklärung manipulieren?

Gruß Bernd Gnirß

Advertisements